Lateinamerika Finanzmarkt-Monitor vom 16. Juli 2018

17.07.18 Aktuelles

Hohes Wachstum auf breiter Basis

Die chilenische Wirtschat ist im Mai – gemessen am Konjunkturindikator (Imacec) der Zentralbank - deutlicher als erwartet um 4,9 Prozent gewachsen, obwohl der Mai einen Arbeitstag weniger aufwies als der Vorjahresmonat. Marktbeobachter hatten ein Plus von 4,0 Prozent prognostiziert.

Autoabsatz im ersten Halbjahr deutlich im Plus

Durch das verbesserte Konsum- und Geschäftsklima ist der Absatz von Fahrzeugen im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Wie der Verband der Autohersteller (ANAC) mitteilte, sind im Zeitraum Januar bis Juni dieses Jahres 202.130 Fahrzeuge verkauft worden, dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24,3 Prozent.

Rekordzufluss ausländischer Direktinvestitionen

In den ersten vier Monaten des Jahres haben ausländische Unternehmen rund 8,5 Milliarden Dollar in Chile investiert, damit wurden die ausländischen Direktinvestitionen des gesamten Vorjahres bereits um 24 Prozent übertroffen. Laut Angaben der Agentur ChileInvest handelte es sich zu einem großen Teil um reinvestierte Gewinne.

Mehr Informationen: www.latamconsult.de