Treffpunkt Deutschland

16.07.18 Bergbau, Aktuelles

AHK Chile startet Netzwerk "Eco Mining Concepts"

Die AHK Chile hat im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen ersten deutsch-chilenischer Dialog zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung organisiert und durchgeführt. Mit knapp 50 Stakeholder aus Wirtschaft und Politik wurden Ansatzpunkte für eine verstärkte Kooperation zwischen beiden Ländern im Kontext der Bemühungen um ein „Green Mining“ ausgearbeitet. Diese sollen in Zukunft in einem von der AHK Chile verwalteten Netzwerk namens „Eco Mining Concepts“ bearbeitet und begleitet werden. Themen wie Energie- und Wassereffizienz im Bergbau und die verstärkte Nutzung von Erneuerbaren Energien kamen ebenso zur Sprache wie die Notwendigkeit der Harmonisierung von Nachhaltigkeitsstandards für die Kupfer-Wertschöpfungskette. 

Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe der AHK Chile vertreten auf zahlreichen Rohstoff-Events in Deutschland

Die AHK Chile nahm in den vergangenen Wochen an verschiedenen in Berlin stattfinden Rohstoff-Aktivitäten teil, darunter das 40. Board Meeting der Extractive Industry Transparency Initiative (EITI) im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Rohstoffkongress des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) im Haus der Deutschen Wirtschaft. Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier sprach sich beim BDI-Rohstoffkongress explizit für eine Stärkung der AHK-Kompetenzzentren Bergbau und Rohstoffe aus, da sie einen besonderen Beitrag für die Versorgungssicherheit bei Rohstoffen für die Zukunftstechnologien und damit die deutsche Wirtschaft leisten.

Geschäftsführerin Cornelia Sonnenberg war Teil eines Expertenpanels beim Arbeitstreffen der lateinamerikanischen EITI-Mitglieder. Als Mitglied des German Mining Networks war Annika Glatz, Leiterin des Kompetenzzentrums Bergbau und Rohstoffe, bei beiden Events Teil von Paneldiskussionen zu aktuellen Trends in den internationalen Bergbau- und Rohstoffmärkten.

 

Digitalisierung hält Einzug in den chilenischen Bergbau

Der weltweit führende Kupferproduzent Chile sieht sich mit sinkender Produktivität, Umweltschutzbedenken und Arbeitsniederlegungen konfrontiert. Neue Technologien helfen dem Bergbausektor, wettbewerbsfähiger zu werden, indem sie Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Die Digitalisierung hält allerdings erst langsam Einzug. Einige deutsche Unternehmen beteiligen sich an der Entwicklung und Einführung von Innovationen.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel: www.gtai.de