Ansprechpartner

Johanna Sternberg

Stellv. Geschäftsführerin

(+56) 2 2203 5320
E-Mail schreiben

Lea Bresselau von Bressensdorf

Project Manager Environment

(+56) 2 2203 5320 -59
E-Mail schreiben

Exportinitiative für Umwelttechnologien

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) startete im Jahr 2016 eine "Exportinitiative für Umwelttechnologien", mit der die exportorientierten Aktivitäten der deutschen Umweltwirtschaft flankiert werden sollen. Zudem soll die Initiative dazu beitragen, in ausgewählten Zielländern die Vermittlung und Anwendung grüner und nachhaltiger (Umwelt-)Infrastrukturen zu beschleunigen und die Rahmenbedingungen hierfür zu verbessern. 

Verschiedene AHKn führten im Rahmen der Exportinitiative 2016 und 2017 Strategie- und Aufbauprojekte zu den Themen "Kreislaufwirtschaft" und "Wasserwirtschaft" durch. In Chile unterstützten die Projekte die erste Umsetzungsphase des Gesetzes zur erweiterten Produzentenverantwortung, das 2016 verabschiedet wurde. Es soll den Abfall/-Recycling-Sektor formalisieren und eine moderne Abfall-Kreislaufwirtschaft etablieren. Momentan werden die konkreten Durchführungsbestimmungen und Zielvorgaben erarbeitet, wodurch sich ein exzellentes Window-of-Opportunity für deutsche Unternehmen im Green Tech Bereich bietet, um sich langfristig im chilenischen Markt zu etablieren.


Projektziele

  • Intensive Förderung eines konstantes und konstruktiven Dialogs und die umfassende Vernetzung der relevanten Akteure
  • „Matching“ von lokalem Bedarf mit deutschem Know-how und Technologie, zur zielgerichteten Unterstützung bei der Umsetzung des EPV-Gesetzes


Handlungsfelder für deutsche Unternehmen und Institutionen

  • Wissensaufbau und -transfer sowie Unterstützung im Bereich Umweltbildung 
  • Erfahrungsübertragung aus der Umsetzung der Kreislaufwirtschaft / EPV
  • Technologietransfer / Export


Ergebnisse


Durchführung von 3 Stakeholderworkshops
: